Oberstufe | Stadtteilschule

Oberstufenprofil „Wirtschaftliches Handeln in ethischer und ökologischer Verantwortung“

Die Arbeit in der Oberstufe beginnt in der elften Klasse mit der Vorstufe. In diesem Schuljahr können die SchülerInnen erworbene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten wiederholen, vertiefen und gegebenenfalls auch fachliche Lücken schließen. Deshalb starten wir gleich zu Beginn des Schuljahrs mit drei Crashwochen in den Hauptfächern, sodass alle SchülerInnen auf das wissenschaftliche Arbeiten in der Oberstufe vorbereitet werden. Die Vorstufe ist ein Probejahr für die zweijährige Studienstufe. Diese entspricht in ihren inhaltlichen und organisatorischen Anforderungen genau der Studienstufe des Gymnasiums. Deshalb finden in unserer Studienstufe einige Kurse gemeinsam mit unserem Gymnasium statt, unsere Lehrkräfte sind in beiden Schulformen eingesetzt.

Als profilgebendes Fach in unserem Profil „Wirtschaftliches Handeln in ethischer und ökologischer Verantwortung“ ist Wirtschaft vorgesehen. Dies ist für unsere StadtteilschülerInnen eine attraktive Grundlage für eine qualifizierte Berufsausbildung bzw. ein Studium.

Der Erwerb wirtschaftstheoretischer Kenntnisse wird in der Vorstufe ergänzt durch das praxisorientierte Lernen in einer Schülerfirma. In dieser planen, produzieren und verkaufen unsere SchülerInnen Produkte und / oder Dienstleistungen. Die pädagogische Leitidee dieses Unternehmens ist die Verknüpfung von Schule, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die profilbegleitenden Fächer Biologie, Philosophie, PGW und Seminar erweitern das Fach Wirtschaft um eine ökologische und ethische Perspektive.

Die Oberstufe unserer Stadtteilschule wird einzügig geführt. Besonders wichtig sind bei uns die überschaubare Größe und die persönliche Atmosphäre.

Jeder Schüler unserer Oberstufe muss das Fach Spanisch (als neu aufgenommene oder weiter geführte Fremdsprache) belegen