Laufbahn | Gymnasium

Zugangsvoraussetzungen

Kinder können nach der 4. Klasse einer Grundschule in die 5. Klasse des Privaten Gymnasiums Brecht wechseln, wenn sie in ihrem Arbeits- und Sozialverhalten sowie ihren schulischen Leistungen gymnasialen AnsprĂŒchen genĂŒgen und ein Schulplatz vorhanden ist.

Kriterien fĂŒr eine Gymnasialtauglichkeit sind insbesondere eine schnelle Auffassungsgabe, Anstrengungsbereitschaft, KonzentrationsfĂ€higkeit sowie die FĂ€higkeit zum selbstorganisierten Lernen.

Das Brecht-Gymnasium ist offen sowohl fĂŒr normalbegabte als auch fĂŒr hochbegabte SchĂŒlerinnen und SchĂŒler.

Wenn in einzelnen Klassen ein Platz frei werden sollte, ist auch der Quereinstieg in höhere Klassenstufen möglich.

Bewerbungen erfolgen ĂŒber den Interessentenbogen (siehe Homepage), der zusammen mit den Zeugnissen, einem Foto und evtl. Testungen eingereicht wird. Nach der Sichtung der Unterlagen werden SchĂŒlerInnen mit ihren Eltern zu einem persönlichen VorstellungsgesprĂ€ch eingeladen, wenn ein Schulplatz frei ist und das Kind die Zugangsvoraussetzungen erfĂŒllt. Nach dem GesprĂ€ch entscheiden beide Seiten ĂŒber das Zustandekommen eines Schulvertrages.

l

Anmeldung

Anmeldungen sind wÀhrend des gesamten Schuljahres möglich.

Sprechen Sie uns an, schicken Sie uns einen Interessentenbogen zu, wir beraten Sie gerne.

Informationen zur Anmeldung und zu den Kosten finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr Anmeldungen

Frau Rossi

Frau Rossi

Sekretariat Gymnasium

040-21 11 12-0 E-Mail: rossi@brecht-schule.hamburg

Anschlussmöglichkeiten

Nach der Allgemeinen Hochschulreife stehen den SchĂŒlern alle deutschen und internationalen Hochschulen offen.

Durch das Juniorstudium an der UniversitĂ€t Hamburg, das FrĂŒhstudium an der Bucerius Law School und weitere Studienmöglichkeiten parallel zum Unterricht können Brecht-SchĂŒlerInnen bereits vor dem Abitur anerkannte Scheine an Hochschulen erwerben.

Es gibt viele Möglichkeiten nicht nur fĂŒr Hochbegabte, fĂŒr den Besuch einer Hochschule ein Stipendium zu beantragen. Die “Initiative fĂŒr transparente Studienförderung” informiert hierzu unter folgendem Link: www.myStipendium.de

h

AbschlĂŒsse

Das Ziel der Brecht-GymnasiastInnen ist in der Regel die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Ende der 12. Klasse. Der Unterricht und die Förderangebote sind darauf ausgerichtet, dass die SchĂŒlerInnen bestmöglich auf diesen Abschluss vorbereitet werden.

Die Allgemeine Hochschulreife als Abschluss

 Die SchĂŒlerInnen erwerben bis zum Ende der 12. Klassenstufe durch die aus vier Semestern eingebrachten Noten sowie die AbiturprĂŒfung die Allgemeine Hochschulreife, die ihnen den Zugang zu allen Hochschulen und UniversitĂ€ten ermöglicht. Die AbiturprĂŒfung besteht aus drei schriftlichen und einer mĂŒndlichen PrĂŒfung (von fast allen SchĂŒlerInnen wird dabei die Form einer PrĂ€sentationsprĂŒfung bevorzugt). Zu den vier PrĂŒfungsfĂ€chern muss mindestens ein sprachlich-kĂŒnstlerisches, ein gesellschafts­wissenschaftliches und ein mathematisch-naturwissenschaftliches Fach gehören. Aber auch zuvor können die SchĂŒlerInnen bereits staatliche AbschlĂŒsse erwerben. Dazu gehören:

  • der erste allgemeinbildende Schulabschluss am Ende von Kl. 9 (ESA)
  • der mittlere Schulabschluss am Ende von Kl. 10 (MSA)
  • die schulischen Voraussetzungen der Fachhochschulreife am Ende von Kl. 11 (FHR)

Das Private Gymnasium Brecht fĂŒhrt seine SchĂŒlerInnen in der Regel zu möglichst guten bis hin zu exzellenten Leistungen. Dies drĂŒckt sich nicht nur in herausragenden Ergebnissen bei zentralen staatlichen Testungen (z.B. KERMIT) aus, sondern auch in ausgezeichneten Abiturergebnissen. Der Abitur-Notendurchschnitt der Brecht-SchĂŒlerInnen gehörte in den vergangenen Jahren immer zu den besten in ganz Hamburg.