Partnerschaften | Brecht-Schule Hamburg

Die Brecht-Schule erzieht ihre SchülerInnen zur Weltoffenheit und ermöglicht ihnen durch verschiedene Projekte, Schulpartnerschaften oder außerschulische Kontakte Begegnungen mit Menschen anderer Länder, Sprachen und Kulturen zu finden. Zugleich sollen sie schon früh lernen, über den schulischen Tellerrand hinauszuschauen und durch das Früh- bzw. Juniorstudium an Universitäten und Hochschulen bereits vor dem Abitur wissenschaftliche Arbeitsmethoden und den Hochschulbetrieb in der Praxis kennenzulernen. Deshalb liegen der Brecht-Schule die Partnerschaften mit anderen Schulen und Institutionen besonders am Herzen.

Partnerschaften mit Schulen

Die Brecht-Schule Hamburg pflegt zurzeit Schulpartnerschaften nach Spanien, China und Frankreich. Regelmäßig zieht es Brecht-SchülerInnen zu unseren Partnerschulen ins Ausland und auch die Schule freut sich immer wieder über Besuch aus der Ferne.

Partnerschaften mit Hochschulen und Universitäten

Die Brecht-Schule kooperiert eng mit verschiedenen Hochschulen, um ihren SchülerInnen spätere Übergänge und Einstiege in ein erfolgreiches Studium zu erleichtern. Besonders begabte SchülerInnen können zudem in Form eines Früh- oder Juniorstudiums schon während der Schulzeit an Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und dort qualifizierte Teilnahmescheine erwerben. Sie werden nach Absprache für die Seminarzeiten vom Unterricht in der Schule freigestellt und sind verpflichtet, den verpassten Unterrichtsstoff eigenständig nachzuarbeiten. Auf diese Weise haben schon zahlreiche Brecht-SchülerInnen der Sekundarstufe II, aber auch einige aus der Sekundarstufe I erfolgreich Studienerfahrungen gesammelt, bevor sie ihr Abitur machten.

Hochschulen und Universitäten

Universität Hamburg

In der größten Hochschule Hamburgs bieten sich den Brecht-SchülerInnen im Rahmen eines Juniorstudiums eine Vielzahl von Studiermöglichkeiten in acht Fakultäten und etwa 150 Studiengängen. Dazu gehören z.B. Studienmöglichkeiten in Rechtswissenschaft, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, Erziehungs- und Geisteswissenschaft oder in Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften.

Sitz: Hamburg Rotherbaum

Bucerius Law School

Den Brecht-SchülerInnen ist ebenso ein Frühstudium während der Unterrichtszeit an der ersten privaten Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland möglich, welche 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet wurde. Hier wird neben der juristischen Ausbildung viel Wert auf das obligatorische „Studium generale“ sowie einen fremdsprachlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt gelegt.

Sitz: Hamburg-Zentrum

MSH Medical School

Die 2010 gegründete private Hochschule umfasst die Fakultät Gesundheit als Fachhochschule und die Fakultät Humanwissenschaften als eine der Universität gleichgestellten wissenschaftlichen Hochschule. Zu ihren Studiengängen gehören Arbeits- und Organisationspsychologie, Gesundheits- und Rechtspsychologie, Medizinpädagogik, Expressive Arts in Social Transformation, Medical Controlling oder Rescue Management.

Sitz: Hamburg-Hafencity

Hamburg Media School

Die 2003 gegründete halb-staatliche Hochschule in den Gebäuden der ehemaligen Frauenklinik Finkenau bietet Studiengänge in den Bereichen Medienmanagement, Filmstudium sowie Journalismus an.

Sitz: Hamburg-Uhlenhorst

Hochschule 21

Die private Fachhochschule in Buxtehude bietet Studiengänge in den Fachbereichen Bauwesen, Gesundheit, Technik sowie Führungskompetenz an. Brecht-SchülerInnen können hier an Seminaren des dualen Ingenieur-Studiums, an MINT-Workshops oder wissenschaftlichen Projekten teilnehmen.

Sitz: Buxtehude

Universität Witten / Herdecke

Im Rahmen der Kooperation mit der 1982 gegründeten ersten deutschen Privatuniversität können Brecht-SchülerInnen aufgrund der Entfernung natürlich nicht während der Unterrichtszeit an einzelnen Seminaren oder Vorlesungen teilnehmen. Möglich ist aber die Teilnahme von Brecht-SchülerInnen an den beliebten Sommercamps der Universität. Beide Einrichtungen stehen in einem regelmäßigen Austausch. Studiengänge sind u.a. Humanmedizin, Pflegewissenschaft, Psychologie, Wirtschaftswissenschaft und Kulturreflexion.

Sitz: Witten, NRW

Andere Partnerschaften

Coole Elbstreicher

Das Hamburger Kinder- und Jugend-Orchester Coole ElbStreicher zieht andere Saiten auf. Die Leiterin Gesa Riedel arrangiert das Notenmaterial passgenau für die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Mitspieler des Ensembles oder komponiert ganz nach dem Geschmack der jungen Musiker. Die Kinder lernen die Noten auswendig, dirigieren sich auf der Bühne selbst und spielen von ABBA bis Apokalyptika, von Bach bis Beatles, von Vivaldi bis zur West Side Story alles, was die musikalische Vielfalt der Musikgeschichte bis heute zu bieten hat. Auf der Bühne überrascht auch die Performance der jungen Musiker und sorgt für unerwartete Konzertmomente. Coole ElbStreicher und die Brecht-Schule Hamburg kooperieren seit mehr als zehn Jahren. Geprobt wird in den Räumlichkeiten der Schule und Brechtschüler sind ein fester Bestandteil des Ensembles. Wer sich für diese innovative Orchesterarbeit von Streichern interessiert und entsprechende Fähigkeiten mitbringt, meldet sich unter: mitspielen[at]coole-elbstreicher.de

Weitere Informationen zu Konzerten, Veranstaltungen und Projekten finden Sie unter: www.coole-elbstreicher.de