Präsentation des Projekts – „Dicke Schiffe, dicke Luft“

09.04.2019 | Aktuelles

Am Dienstagabend nahmen zahlreiche SchülerInnen der S10b unserer Stadtteilschule am zweiten Teil des Projekts „Dicke Schiffe, dicke Luft. Schiffsemissionen im Hamburger Hafen“ teil.
Anlässlich des 100jährigen Bestehens der Universität Hamburg hatte diese zur Kooperation mit Hamburger Schulen aufgerufen und im Februar einen Projekttag an unserer Stadtteilschule (https://www.brecht-schule.hamburg/aktuelles/wissenswerft-in-unserer-stadtteilschule/) durchgeführt. Dabei wurde unter anderem thematisiert, dass Schiffsemissionen 2 % aller Emissionen weltweit darstellen und somit genauso viel betragen wie der Anteil Deutschlands an den weltweiten Emissionen.
Anschließend waren die SchülerInnen aufgerufen, sich kreativ mit dieser Problematik auseinanderzusetzen und ihre Projekte dazu in der Uni einzureichen.)
Drei Projekte von Schülergruppen der S10b wurden dann, neben fünf Projekten anderer Schulen, am Dienstagabend im Hauptgebäude der Universität der Öffentlichkeit präsentiert, darunter auch dem Senator für Umwelt und Energie, Jens Kerstan, der auch Mitglied der Jury war. Ein ziemlich aufregendes Erlebnis für unsere SchülerInnen, die zum Beispiel ihre selbst komponierte, dramatische Musik zu einem Video vom Hamburger Hafen zu Gehör brachten.
Am nächsten Tag wurden dann die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben, und wir freuen uns, dass Louis, Jan und Paul aus der S10b mit ihrem Projekt den zweiten Platz gewonnen haben.
Sie hatten unter dem Motto „Sport macht krank!!!“ ein provokantes Plakat gestaltet und dies mit Bürgerinterviews zum Thema „Schadstoffbelastung auf Sportplätzen in der Hafencity“ ergänzt.
Wir danken Frau von Thenen und Frau Beaucamp für die engagierte Begleitung ihrer SchülerInnen bei diesem Projekt!