S11-Schülerunternehmen nimmt am Landeswettbewerb teil

03.05.2021 | Aktuelles

Wirtschaft in der Stadtteilschul-Oberstufe beginnt in der Regel mit der Gründung einer Schülerfirma.
Unsere jetzige S11 hat gleich zwei Junior-Unternehmen gegründet:

Eleven united und Acier & Co.

Während Eleven united mit selbstdesignten Hoodies handelt, stellt Acier & Co selbstgefertigten individualisierten Schmuck aus Silber- oder Gold-Legierungen her, die bisher schon gut verkauft wurden. Corona schult tatsächlich auch die Fähigkeiten im Online-Marketing. Im Rahmen dieses speziellen Unterrichts lernen die Schülerinnen und Schüler am praktischen Beispiel eines eigenen Startups, unter Begleitung der diesjährigen Schulpaten Frau Koll und Frau Lori, den Einstieg in das lebendige Unternehmertum mit allen positiven und negativen Aspekten. Hierfür bietet der Rahmen des einjährigen Junior Programms des Instituts der deutschen Wirtschaft ein geschütztes Spielfeld.

Gestern fand nun der jährliche Landeswettbewerb der Junior Schülerunternehmen statt, diesmal nicht in den Räumlichkeiten der altehrwürdigen Handelskammer Hamburg, sondern als digitaler Kongress mit vielen spannenden Features zum Austausch und zur Kontaktaufnahme mit den Mitbewerbern. Acier & Co war unter 31 Mitbewerbern aus Hamburg anhand der Geschäftsidee, der monatlichen Berichtserstattung und Rechnungslegung sowie eines detaillierten Geschäftsberichts zur Teilnahme nominiert worden. Die Freude war riesengroß im Team Acier & Co über den beachtlichen Erfolg – nun galt es, sich am Wettbewerbstag mit einem selbst erstellten Video und in einem Experten-Interview professionell zu präsentieren und die Jury zu überzeugen. Unsere Schüler und Schülerinnen waren die einzigen Teilnehmer einer Stadtteilschule unter weiteren fünf renommierten Hamburger Gymnasien. Leider haben es unsere engagierten Unternehmensgründer und -gründerinnen nicht aufs Siegertreppchen geschafft, aber sie haben wichtige Erfahrungen gesammelt und dürfen sehr stolz auf ihre tolle Teamleistung sein!