Brecht-Server unterstützen Stanford-Projekt zur Erforschung von Krankheiten

23.11.2021 | Aktuelles

Mit inzwischen zwei Servern beteiligt sich die Brecht-Schule Hamburg am „Folding @ Home“ Projekt der „Standford-University“ in Kalifornien ,USA.

Folding@home (oft auch kurz F@H oder FAH) ist ein Volunteer-Computing-Projekt für die Krankheitsforschung, das die Proteinfaltung und andere Arten von Molekulardynamik simuliert.

Statt die Rechenleistung eines einzelnen Rechners zu nutzen, wird dabei eine komplexe Aufgabe in Teilaufgaben aufgeteilt, diese auf mehrere Rechner verteilt und deren Rechenleistungen zur Aufgabenbewältigung genutzt.

Das Projekt nutzt die ungenutzten Verarbeitungsressourcen von Personalcomputern und Servern, auf denen die Software installiert ist und die so zur Erforschung von Krankheiten beitragen. (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Folding@home, https://foldingathome.org)

Das Ganze ist natürlich unentgeltlich, aber immerhin gibt es eine lange, lange, lange Favoritenliste mit den fast 3 Millionen Zuarbeitern.

Und im Laufe der letzten Monate haben unsere Server die Ränge erklommen, so dass wir nun tatsächlich zu den Top 1,5% weltweit gehören.

Und übrigens das Projekt heißt nicht umsonst Folding@home. Jeder kann daran teilnehmen und überschüssige Rechenzeit bereitstellen und sei es auch noch so wenig. Vielleicht finden sich ja KollegInnen, die Ihren Rechner für die gute Sache mal eine Nacht durcharbeiten lassen, oder auch nur die ungenutzten 99,5 % Rechenkapazität während des Mailschreibens bereitstellen. Wer dem Brecht-Schule Team bei Folding@home beitreten möchte, schreibe bitte an: support@brecht-schule.hamburg