Trotz Abstand ein starkes Team – die neue Schulleitung des Abendgymnasiums

31.01.2021 | Aktuelles

Zum 1. Februar 2021 gibt es einen Wechsel in der Schulleitung unseres Abendgymnasiums. Frau Kirstin Steinhagen als neue Schulleiterin und Herr Matis Laisney als neuer stellvertretender Schulleiter wurden im Rahmen der (digital stattfindenden) Auftaktkonferenzen zum zweiten Schulhalbjahr herzlich in ihren neuen Ämtern begrüßt, die langjährige Schulleiterin Frau Sybille Gayko wurde mit großem, herzlichem Dank für ihre wertvolle Arbeit in der Agym-Schulleitung verabschiedet.

Frau Steinhagen ist seit 2009 Lehrerin für Deutsch, Geschichte und PGW an der Brecht-Schule Hamburg. Bereits seit Sommer 2018 hat sie als Oberstufen-Koordinatorin und seit August 2019 zugleich auch als stellvertretende Schulleiterin in verantwortlicher Position am Abendgymnasium gearbeitet. Frau Steinhagen hatte ursprünglich eine erfolgreiche Ausbildung zur Tischlerin absolviert, sich dann aber für ein Deutsch- und Geschichts-Studium an der Berliner Humboldt-Universität entschieden und im Anschluss ihr Referendariat in Mönchengladbach absolviert. Zum Start in ihre neue Aufgabe betonte Frau Steinhagen nun, dass sie seit ihrem Start bei Brecht mit großer Leidenschaft am Abendgymnasium arbeite, weil diese Schulform so vielen unterschiedlichen – jungen und auch älteren – Menschen die Möglichkeit bietet, einen Fachhochschul-Abschluss oder ein Abitur zu erreichen, sich zu verwirklichen und neue Perspektiven zu gewinnen. Mit Blick auf ihre neue Rolle als Schulleiterin sagte Frau Steinhagen, dass sie sich sehr freue, das Abendgymnasium gemeinsam mit Herrn Laisney und dem engagierten, herzlichen Brecht-Kollegium verantwortlich gestalten und für neue Perspektiven öffnen zu können.

Herr Laisney ist Lehrer für Englisch und Französisch und unterrichtet seit 2013 an der Brecht-Schule Hamburg sowohl am Abendgymnasium als auch am Gymnasium. Aus Frankreich stammend, studierte er Anglistik und Französisch als Fremdsprache und unterrichtete an verschiedenen Schulen in Frankreich, England und Deutschland. Mit Blick auf seine neue Tätigkeit hob Herr Laisney die Besonderheit der Schüler*innen des Abendgymnasiums hervor, die sehr unterschiedliche Biographien mitbringen und dennoch ein gemeinsames Ziel vor Augen haben: einen höheren Schulabschluss zu erwerben und damit neue Chancen und Perspektiven im Berufsleben zu erreichen. Er freue sich sehr, so Herr Laisney, die stellvertretende Schulleitung zu übernehmen und das Abendgymnasium gemeinsam mit Frau Steinhagen leiten und voranbringen zu können.

Der pädagogische Geschäftsführer der Brecht-Schule, Herr Schneider, wünschte der neuen Schulleitung – auch angesichts der aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie – einen guten Start, viel Kraft und ein glückliches Händchen für die neue Tätigkeit. Im Namen der Geschäftsführung und der gesamten Schule bedankte sich Herr Schneider bei Frau Gayko, die das Abendgymnasium 12 Jahre lang mit großem Engagement für Kolleg*innen und Schüler*innen durch ruhige und unruhige Zeiten geführt und sich dabei um die Schule sehr verdient gemacht hat. Eine ehrende Würdigung vor dem gesamten Kollegium im Rahmen einer Gesamt-Auftaktkonferenz in der Brechtschul-Aula sei hoffentlich im Sommer wieder möglich. Und in jedem Fall, so betonte Herr Schneider, sei es für Kolleg*innen wie Schüler*innen eine große Freude, dass Frau Gayko auch nach ihrer Entscheidung zum Rücktritt aus der Rolle als Schulleiterin weiterhin als unterrichtende Kollegin der Brecht-Schule erhalten bleibt.