Einmal um die ganze Welt

06.05.2022 | Aktuelles

Von der Schweiz in den Niger, dann nach Kamerun, in die Antaktis, ĂŒber Samoa nach Alaska – und zum Schluss nach Langeness. Und das Ganze innerhalb von knapp zwei Stunden.

Am 4.Mai waren die Klassen S7 und G7c zusammen im Klimahaus Bremerhaven. Nachdem man sich an den Temperaturunterschied gewöhnt hatte, gab es viele schöne Dinge zu sehen; so zum Beispiel eine Hallig, mal grĂ¶ĂŸer, mal kleiner, je nach dem, wie hoch das Wasser stand, ob also Ebbe oder Flut war. Auch gab es einen dunklen Gang, der durch viele kleine LĂ€mpchen einem Sternenhimmel gleichkam. Es war, als wĂŒrden alle Klimazonen, alle LĂ€nder der Welt an einem Ort zusammenkommen. Das Klima wurde durch Luftfeuchtigkeit und Temperatur so perfekt reguliert, dass es sich anfĂŒhlte, dass man wirklich im Regenwald bei Nacht war. Es wurde in der Schweiz und Antarktis sogar echtes Eis eingesetzt.

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Klassen G7c und S7