…..es geht auch in der Küche!

15.01.2021 | Aktuelles

Dass in der Coronazeit kreative Lösungen gefragt sind, ist nichts Neues und so wurden Versuche, die normalerweise in der Schule im Chemiefachraum stattfinden, kurzerhand in die heimische Küche der Schüler*innen verlegt (wobei sich natürlich nicht alle Versuche dafür eignen…).

Aber ein rohes Ei ist in jedem Haushalt  vorhanden, ebenso Zitronensaft, Essig, ein klarer Schnaps oder Brennspiritus, und eine konzentrierte Seifenlösung lässt sich auch schnell herstellen. Und so ging es während  der „normalen Unterrichtszeit“ in die Küche, um Versuche zur Denaturierung von Eiklar durchzuführen.

 Für manchen wurde eventuell bereits die saubere Trennung von Eiklar und Eigelb schon etwas zum Problem, aber die nachfolgende Versuchsanleitung erwies sich als einfach durchführbar und so konnten  die Schüler*innen in Eierbechern, die die Reagenzgläser ersetzten, die Koagulation des Eiklars beobachten. Da die Reagenzien nicht so konzentriert waren wie die im Chemieunterricht verwendeten, erfolgte der Prozess der Eiweißdenaturierung deutlich langsamer, aber trotzdem einigermaßen sichtbar.

Das Erklärungsvideo dazu erfolgte dann auf Englisch, sodass auch hier noch ein zusätzlicher Input in englischer Fachterminologie vielleicht erzielt werden konnte….

Aber Spaß hat es dabei den meisten auch noch gemacht!