Herausragende Ergebnisse im Abitur 2022

07.07.2022 | Aktuelles

Es war schon absehbar, dass eine Rekordzahl von Schüler*innen in diesem Jahr ihr Abitur an der Brecht-Schule Hamburg ablegen würden: Mit 14 Schüler*innen aus unserem Abendgymnasium, 44 aus dem aktuell einzigen Doppeljahrgang unserer Stadtteilschule und 91 aus den vier Profilkursen unseres Gymnasiums haben nun insgesamt 149 Brecht-Schüler*innen – so viele wie in keinem Jahrgang zuvor – ihr Abitur bestanden.

Was nicht komplett absehbar war: Dass die Ergebnisse trotz aller Corona-Einschränkungen, mit denen unsere Abiturient*innen in ihrer Oberstufenzeit umgehen mussten, so herausragend ausfallen würden, wie wir es nun offiziell berichten können:

Am Abendgymnasium beträgt der Notendurchschnitt 1,94 – eine klare Verbesserung im Vergleich zum letzten Jahrgang von 2021 (2,05). Dabei hat eine Schülerin sogar die Traumnote 1,0 erreicht.

Auch an unserer Stadtteilschule erreichte ein Schüler den Abiturdurchschnitt 1,0. Und fast die Hälfte der Stadtteilschul-Abiturient*innen (21 von 44) erreichte eine Eins vor dem Komma. So liegt der Gesamtdurchschnitt dieses Jahrgangs – wie im Vorjahr – bei exzellenten 1,99.

Am Gymnasium hatte sich in den Oberstufenjahren bereits abgezeichnet, dass der Abiturjahrgang 2022 mit rekordverdächtigen Leistungen unterwegs war. Kaum zu glauben ist nun aber, dass die Rekordzahl von insgesamt 22 Schüler*innen einen 1,0-Notenschnitt erreicht hat. Und mit einem Abiturschnitt von 1,63 insgesamt wurde der Rekord des Jahrgangs von 2020 eingestellt.

Wir gratulieren unseren Schüler*innen zu diesen exzellenten Ergebnissen und wünschen ihnen für all ihre Zukunftspläne das Beste!

Besonders danken möchten wir außerdem den Kolleg*innen, die all dies möglich gemacht haben: Durch ihren unermüdlichen Einsatz für die Schüler*innen in den gesamten Oberstufenjahren und nun auch während der Abiturprüfungen, als einige Kolleg*innen im mündlichen Abitur sogar kurzfristig als Corona-Krankheitsvertretungen in Prüfungskommissionen einspringen mussten. Für die Koordination aller Pläne und Prüfungen ein herzlicher Dank an die Oberstufenkoordinator*innen Anke Beaucamp, Matis Laisney und Olaf Mehldau-Friesicke.