Trotz Daumendrücken hat es nicht gereicht…

29.10.2019 | Aktuelles

Eine von Herrn Heiduck betreute HöHa-Fußball-Schulmannschaft nahm erstmals am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Das Team bestand aus 15 Schülern der vier HöHa-Klassen und bildete die erste offizielle HöHa-Schulmannschaft der Brecht-Schule überhaupt. Lautstarke Unterstützung gab es von den Fans der kompletten H12b!

Hier der Bericht eines engagierten Zuschauers:

Die Jungs haben alles gegeben, aber es sollte nicht sein. Im 1. Spiel wurde dreimal Pfosten und Latte getroffen, aber der Ball wollte nicht rein. Unser Gegner, die Stadtteilschule Emil Krause, machte es besser und gewann abgezockt 3:0. Auch im zweiten Spiel gegen die Ida Ehre Stadtteilschule war der Fußballgott nicht auf unserer Seite und so gerieten wir durch einen mehr als zweifelhaften Elfmeter in Rückstand. Im Gegenzug traf unser Stürmer das leere Tor nicht. Insgesamt wogte das Spiel hin und her, doch trotz der ersten beiden olympischen HöHa-Brecht-Tore verloren wir mit 2:4. Dadurch waren wir bereits vor dem dritten Spiel ausgeschieden und daher erspare ich mir besser den Spielbericht vom Spiel gegen die Stadtteilschule Helmuth Hübner…

Es war aber trotzdem ein gelungener Auftakt, dem wir hoffentlich im nächsten Jahr den 1. Sieg folgen lassen!