Frankreich-Austausch

17.04.2019 | Aktuelles

Nach 10-stündiger Bahnfahrt trafen unsere G8-Französisch-SchülerInnen mit ihren Begleiterinnen Frau Claus und Frau Hildebrands in Poitiers ein.
Nach dem Wochenende in ihren Gastfamilien, welche sie mit verschiedenen Aktivitäten herzlich willkommen hießen, verging die Woche mit Unterricht im Collège in Saint-Benoît (Vienne) in der Nähe eines alten römischen Aquädukts fast wie im Flug.
Beim Stadtrundgang durch Poitiers, der „Stadt der 100 Türme“, konnten die SchülerInnen die Dolmen Pierre Levée in Form von riesigen Megalith-Steintischen, die Überreste einer der größten römischen Arenen aus dem 1. Jh. und die beeindruckenden Wandmalereien in der gothischen Kathedrale St. Pierre (in der sonst romanisch geprägten Stadt) bewundern. Fehlen durfte natürlich auch nicht ein Besuch des Freizeitparks Futuroscope, der sich mit der Medientechnologie der Zukunft befasst, inklusive IMAX-Kino und Cyber-Media.
Bei schönstem Wetter ging es für einen Tag an die atlantische Küste nach La Rochelle. Nach dem Besuch des berühmten Aquariums, Picknick am Strand und einer Bootstour mit dem „bus de mer“ zum Vieux Port erkundeten die SchülerInnen die vielen kleinen Gassen der lebhaften Hafenstadt.
Bei der Erarbeitung eines Theaterstücks – eine lustige deutsch-französische Version von Rotkäppchen/ – Le petit chaperon rouge- konnten die deutschen und französischen Kinder ihre Sprachkenntnisse anbringen und erweitern.
Das kommende Wochenende in Paris wird nun mit Sicherheit ein weiterer Höhepunkt werden.