Lesung in der S13

03.03.2017 | Aktuelles

Die S13 unserer Stadtteilschule und ihre Englisch-Lehrerin hatten gestern die Autorin Catharina Junk zu Besuch, die durch Drehbücher („Großstadtrevier“, „Die Pfefferkörner“, „Die dunkle Seite des Mondes“) und ihren ersten Roman „Auf Null“, aus dem sie in der Klasse vorlas, bekannt geworden ist. Souverän moderiert durch die Schülerin Kim H. konnten Fragen gestellt werden, u.a. ob sie schon immer Autorin werden wollte, wie lukrativ dieser Beruf sei, wie lange sie an ihrem Roman geschrieben habe und wie der Verlag Kindler auf sie und ihre Romanidee (Hauptfigur Nina ist nach überstandener Leukämie gesund, aber nicht geheilt und verliebt sich in Erik, allerdings ohne so richtig Mut zum Leben zu haben) aufmerksam geworden sei. Insgesamt konnten die SchülerInnen mitnehmen, dass Schreiben ein Handwerk ist und viel Übung braucht, dass das Entstehen von Drehbuchtexten eine sehr technische Seite hat und man davon leben kann –  wenn man  in der Branche bekannt ist und gut verhandelt.