„Wir wollen mehr als nur wählen“ – ein Gespräch mit der Autorin Verena Friederike Hasel

19.04.2021 | Aktuelles, Brecht-Blog

Das S2-Geschichtsprofil hatte am Donnerstag, 08.04.2021, die Möglichkeit, eine Online-Diskussions- und Fragerunde mit der Autorin Verena Friederike Hasel zu führen.
Frau Hasel hat als Diplom-Psychologin, Journalistin und Autorin 2018 den Deutschen Reporterpreis gewonnen und 2019 ihr Buch „Wir wollen mehr als nur wählen. Wie wir die Demokratie retten können“ veröffentlicht, um das es in der Diskussionsrunde gehen sollte.

Durch eine vorangegangene mehrstündige Auseinandersetzung mit dem Buch und kontroverse Debatten im PGW- und Geschichtsunterricht waren die SchülerInnen der S2d bereit für ein aufschlussreiches Gespräch.
Die Autorin fordert in ihrem Buch die Einführung von Bürgerversammlungen, die aus zufällig gelosten BürgerInnen bestehen und Empfehlungen an PolitikerInnen aussprechen, um die Demokratie zukunftssicher zu machen, weil die Wahlbeteiligung zurückgehe, das Vertrauen in Politiker schwinde und sich immer weniger Menschen in Parteien engagierten. Im Laufe des Gesprächs ist den SchülerInnen nicht nur bewusst geworden, was für einen schwierigen Beruf PolitikerInnen haben, sondern auch, wie wichtig politische Beteiligung und vor allem die Kommunikation zwischen verschiedenen Interessensgruppen ist, um nicht in einer gespaltenen Gesellschaft zu münden. Besonders spannend war, dass das Experiment, Bürgerversammlungen als Dritte Kammer einzusetzen, bereits an anderen Orten, wie in Irland oder Ostbelgien, gelungen ist. Warum also nicht schon längst in Deutschland?

Nach dem 75-minütigen Gespräch mit Frau Hasel erhielten die SchülerInnen Anregungen und Impulse zur weiteren gedanklichen Auseinandersetzung. Sollten weitere Unterrichtsprojekte folgen, erfahren Sie dies an dieser Stelle.

Anna-Lisa Moor, S2d