Slam Beethoven

13.06.2021 | Aktuelles, Brecht-Blog

Ein Poetry-Slammer, der sich Beethoven vornimmt. Der aus Beethovens Ton-Energie Wort-Energie macht. Der aus dessen Lebenskampf und dessen Überzeugungen eine fast atemlose Symphonie an Gedankenklängen, Sprachposen und Assoziationen entstehen lässt. Und der aus zugeworfenen Beethoven-likes und -dislikes einen Wörterteppich webt, der Wollflaum, Geröllpiste und Eisbahn gleichzeitig ist. Wie kommt der nur zu so einer Kunst? Und kann an dem noch was normal sein?

Asel D., Sophie E., Alena K. und Johanna S., vier Schülerinnen der Brecht-Schule in Hamburg, versuchen, ein paar Gedankenschritte mit ihm zu gehen.